Flasche oder Glas

Wenn man aus der Flasche trinkt, ist der Druck auf die Zunge so gross, dass man den Geschmack gar nicht wahrnimmt. Man trinkt das Bier dann viel zu schnell. Die Gläser sind für den optimalen Trinkgenuss entscheidend. Sie beeinflussen, wie das Getränk in den Mund eintritt, wie die Rezeptoren benetzt und welche Informationen an das Gehirn weitergegeben werden. Daher kann man aus schlanken Gläsern trinken. Bei einem Bier mit viel Alkohol braucht man ein breites Glas, um sowohl die ganze Zunge zu benetzen als auch die Ränder des Mundraums.

Die Temperatur

Honigbier kann je nach eigenem Geschmacksempfinden zwischen einer Temperatur von 4-14 Grad getrunken werden.

Einschütten aus der Flasche

Aus der Flasche ins Glas, das machen die meisten Biertrinker falsch. Sie halten beides sehr schräg und lassen das Bier ins Glas laufen. Sie füllen es einfach um. Das Glas sollte man aber nur leicht schräg halten und das Bier mit Schwung über den Rand hineingeben. Wie beim Fasszapfen macht man das Glas einmal voll, wartet und setzt dann die Krone drauf.

Verwendungsmöglichkeiten für nicht genutztes oder offenes Bier

Die Kohlensäure verdunstet und du hast schrecklich schales Bier, selbst wenn es nur am nächsten Tag ist. Wenn du es nicht trinken kannst, verwende es in der Küche oder woanders, z.B. für:

  • Bierbrot
  • Bierbrot backen mit Haferflocken
  • Englische Fish & Chips mit Bierteig
  • Frittiertes Bier
  • Gemüse mit Bierteig frittiere
Copyright © Frunisco, Preisangaben in CHF inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten, Lieferung innerhalb Schweiz & Liechtenstein (andere Länder nach Absprache). Preisänderungen + Irrtümer vorbehalten. Für den Jugendschutz: Das Gesetz verbietet den Verkauf von Wein, Bier und Apfelwein an unter 16-Jährige. Spirituosen, Aperitifs und Alcopops an unter 18-Jährige.